Herzlich willkommen auf unserer Homepage !

Hier können Sie sich näher über unsere Praxis informieren !

Der Praxisbesuch

Die Anmeldung

Bitte bringen Sie zu dem vereinbarten Termin immer Ihre Versichertenkarte mit, auch wenn Sie zusätzlich einen Überweisungsschein von Ihrem Hausarzt bekommen haben. Dies erleichtert uns ganz erheblich die notwendigen Formalitäten.

Die Mitarbeiterin an der Anmeldung wird Sie nach Ihren Anliegen fragen.

Für eventuelle spätere telefonische Befundmitteilungen oder telefonische Nachfragen benötigen wir zusätzlich Ihre Telefonnummer. In wichtigen Fällen erfolgt gewöhnlich eine Benachrichtigung des Hausarztes; sollten Sie dies nicht wünschen, teilen Sie uns dies bitte mit.

Gelegentlich bekommen Sie einen Fragebogen ausgeteilt, welchen Sie bitte vor dem Arztgespräch ausfüllen.

Wartezeit ?

Es kann passieren, daß ein Patient, der nach Ihnen kommt, vor Ihnen dran kommt. Die Reihenfolge richtet sich nach den vergebenen Terminen und nicht nach dem Zeitpunkt des Erscheinens in der Praxis.

Auch ist es möglich, daß dieser Patient nur einen Faden gezogen bekommt, ein Wiederholungsrezept erhält oder eine spezielle technische Untersuchung oder Behandlung in einem bestimmten Raum vorgesehen ist, während sie auf ein Einzelgespräch mit dem Arzt warten.

Bitte nutzen Sie die Wartezeit, sich nochmals die wichtigsten Angaben über Ihre Beschwerden zu vergegenwärtigen. Häufig werden wir Sie fragen nach Art und Beginn der Beschwerden, nach bisherige eigenen und ärztlichen Behandlungen sowie ggf. nach bekannten Allergien. Bitte unterrichten Sie uns über Ihre chronischen Erkrankungen und über entsprechende Einnahme von Medikamenten. Diese Angaben können eventuell bedeutsam für die Diagnosestellung oder für die Verordnung einer notwendigen Therapie sein.

Nach dem Aufruf aus dem Wartezimmer melden Sie sich bitte wieder an der Anmeldung. Die Mitarbeiterin wird Ihnen den entsprechenden Untersuchungs- bzw. Behandlungsraum nennen.

Unsere Räume / Orientierung in der Praxis

Wir haben einen großen und einen kleinen Behandlungs- bzw. Untersuchungsraum (Türe 1), einen Raum für Enddarmuntersuchungen (Türe 2), zwei Sprechzimmer (Türe 3 und 4), einen Raum für ambulante Eingriffe und Venenuntersuchungen (Türe 5), einen Raum für UV-Lichtbestrahlungen (Türe 6), einige Kabinen sowie ein Wartezimmer (Glastüre).

Ein Waschbecken und eine Toilette für Patienten und Begleitung befinden sich neben dem Raum für UV-Lichtbestrahlungen.

Im Sprechzimmer

Von der Erkrankung betroffene Hautstellen sollten Sie in dem entsprechenden Untersuchungs- bzw. Behandlungsraum rechtzeitig freimachen, um möglichst viel von der für Sie reservierten Zeit für die Untersuchung, Behandlung und das ärztliche Gespräch verwenden zu können.

Bedenken Sie: ein Hautarzt kann nie zu viel Haut sehen und es bleibt genügend Zeit sich wieder anzuziehen.

Gelegentlich kann es sein, daß bei mehreren Beschwerden die vorgesehene Zeit nicht ausreicht, sämtliche Fragen ausreichend zu klären. Da keine notwendige Frage unbeantwortet bleiben soll, kann dann ein weiterer Termin zu einem späteren Zeitpunkt erforderlich sein.

Dennoch meine Bitte: Beginnen Sie immer mit Ihren wichtigsten Fragen.